Romanistik

Auslandspraktikum in Frankreich

Wenn man eine Sprache studiert, ist es nicht nur von Vorteil, sondern für den Übergang in den Master of Education auch verpflichtend, einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren. Sie können durch diese einmalige Erfahrung nicht nur in kurzer Zeit Ihre Sprachkenntnisse verbessern, sondern auch andere Kulturen besser kennenlernen.

Die Romanistik hat in Kooperation mit dem akademischen Auslandsamt die wichtigsten Informationen rund um ein Praktikum in Frankreich für Sie zusammengestellt. 

In der vorlesungsfreien Zeit des Wintersemesters (Februar und März) suchen einige Schulen in Frankreich jedes Jahr Praktikant*innen. Die Romanistik konnte in den letzten Jahren wichtige Kontakte aufbauen und kann Ihnen eventuell bei der Suche behilflich sein. Melden Sie sich dafür bitte bis spätestens Ende Oktober bei Marie Cravageot.

Ein Praktikum an einer Schule ist in der vorlesungsfreien Zeit des Sommersemesters (Juli-September) aufgrund der Sommerferien nicht möglich.

Die Romanistik hat Ihnen eine Liste mit möglichen Praktikumsplätzen zusammengestellt. Dort könnten Sie fündig werden, wenn Sie eher Interesse an einem Praktikum in einem Unternehmen oder in einer kulturellen Einrichtung haben.

Bei einem Auslandspraktikum gibt es vielfältige finanzielle Unterstützungsmöglichkeiten. Es ist möglich, verschiedene Förderungen (z. B. Erasmus+ und DFJW) zu kombinieren. Aktuelle Informationen können Sie den verlinkten Seiten entnehmen. 

 

Erasmus+

Die Erasmus-Fördersätze liegen 2024/25 für Frankreich bei 600€ pro Monat + 150€ pro Monat Top-up für Praktika-Aufenthalte (+250€ pro Monat für Studierende mit geringen Chancen, z. B. Erstakademiker*innen, erwerbstätige Studierende, Studierende mit Kindern und Studierende mit einer Behinderung ab GdB 20 oder chronischer Erkrankung). Für eine finanzielle Förderung beträgt die Mindestdauer des Praktikums 60 Tage.

 

DFJW

Die finanzielle Förderung des DFJW bzw. des OFAJ liegt bei 300€ pro Monat

 

Auslandsbafög

In bestimmten Fällen können Studierende Auslandsbafög erhalten, auch wenn sie kein Inlandsbafög bekommen.

Bild: Colourbox

Weitere Infos über #UniWuppertal: