Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften

Was Frankreich bewegt

Was Frankreich bewegt - 60 Jahre Élysée-Vertrag

Am Freitag, den 27.01.2023 findet von 15:00 bis 16:30 Uhr die nächste Veranstaltung der Online-Reihe „Was Frankreich bewegt“ über Zoom statt. Dieses Mal geht es um das 60. Jubiläum des deutsch-französischen Elysée-Vertrags.

Eine Anmeldung über den folgenden Link ist zwingend erforderlich. Im Anschluss erhalten Sie die Zugangsdaten für das Zoom-Meeting.

Nachfolgend finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltung:
Vor 60 Jahren, am 22. Januar 1963, unterzeichneten der französische Staatspräsident Charles de Gaulle und Bundeskanzler Konrad Adenauer den „Vertrag über die deutsch-französische Zusammenarbeit“, kurz Élysée-Vertrag. Aus Feinden sollten endlich Freunde werden – und das war nach zwei Weltkriegen und der alten Idee der „Erbfeindschaft“ alles andere als selbstverständlich. Der Élysée-Vertrag gilt daher als politischer Meilenstein. Wie kam es zu diesem bedeutenden Vertrag, was genau beinhaltet er überhaupt und welche Elemente sind bis heute noch besonders relevant?

Seit der Unterzeichnung entwickelten Frankreich und Deutschland eine enge Partnerschaft, die auch einen Grundpfeiler für die Entwicklung der Europäischen Union darstellt. 2019 wurde der Élysée-Vertrag um den Vertrag von Aachen ergänzt, der die Kooperation der beiden Länder noch weiter verstärken sollte. Wie ist es heute um die deutsch-französische Freundschaft bestellt – auf politischer wie auch auf zivilgesellschaftlicher Ebene? Bei welchen Themen funktioniert die politische Zusammenarbeit besonders gut, wo gibt es aktuelle Streitpunkte? Welche neuen Initiativen werden am deutsch-französischen Tag verkündet und wie sind diese zu bewerten?

Was Frankreich bewegt - Frankreichs neue Regierung und die politische Landschaft im Land

Am 18.11.2022 fand die 6. Folge unserer Reihe "Was Frankreich bewegt" statt.

Zur Aufzeichnung der Folge "Was Frankreich bewegt - Frankreichs neue Regierung und die politische Landschaft im Land" geht es hier!

Über die digitale Reihe „Was Frankreich bewegt“

Welche politischen Themen bewegen unser Nachbarland? In unserer interaktiven Online-Reihe „Was Frankreich bewegt“ erläutern, analysieren und diskutieren wechselnde Experten die politische Lage in Frankreich, immer mit Blick auf aktuelle Entwicklungen, die deutsch-französischen Beziehungen und Europa. Verfolgen Sie mit uns die französische Politik und stellen Sie Ihre Fragen gemeinsam mit Studierenden der Universität Wuppertal!

Eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Gastdozentur „Simone Veil“ an der Bergischen Universität Wuppertal, der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, und des Institut français Deutschland.

Trailer der Reihe "Was Frankreich bewegt"

Alle vergangenen Folgen im Überblick

Kurzfilme (jeweils 6-8 Min) der Reihe "Was Frankreich bewegt"

Informationen zu den vergangenen Folgen

Rencontres politiques (WiSe 2021/22)

Rencontre politique am 15.12.2021

15.12.2021: Die erste Begegnung

Gast ist Dylan Boutiflat, Nationalsekretär der Sozialistischen Partei Frankreichs, zuständig für internationale Angelegenheiten.
Die Diskussion findet auf Französisch statt und wird vom Journalisten Frank Hofmann moderiert.

Rencontre politique am 19.01.2022

19.01.2022: Die zweite Begegnung

Gast ist Hadrien Toucel, Leiter des Programms "La France insoumise".

Die Diskussion findet auf Französisch statt und wird vom Journalisten Frank Hofmann moderiert.

Aufzeichnungen der Rencontres politiques

Weitere Infos über #UniWuppertal: