Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Hilfskraftstelle (SHK/WHF) in der Romanistik mit dem Schwerpunkt Mitarbeit am binationalen BA zum 01.01.2020 zu besetzen.
    hier die PDF-Datei. [mehr]
  • Die Registrierung für eine MAP in der Fachdidaktik Romanistik (Französisch, Spanisch) im SS 2020
    ist in der Zeit vom 25.11. bis 15.12.2019 über das nachfolgend verlinkte online-Formular möglich. ... [mehr]
  • Verlängerung der CLACSO-Arbeitsgruppe «El istmo centroamericano: repensando los centros»
    [mehr]
  • Speak Dating
    Du hast Lust, schnell und unkompliziert in der Partnersprache zu kommunizieren und Sprachtandems zu... [mehr]
  • Petites activités autour de la France
    Unsere französische Freiwillige Nafissa Chennaoui bietet im WiSe eine Reihe an Aktivitäten zur... [mehr]
zum Archiv ->

Birte Fritsch

Doktorandin 

Graduate School "Practices of Literature", Universität Münster

Kuratorin des Projekts "MEINWÄRTS. 150 Jahre Else Lasker-Schüler" im Kulturbüro der Stadt Wuppertal

 

 

FÄCHER                                                                                         

  •   Französische und spanische Literaturwissenschaft

 

KONTAKT

E-Mail: birte.fritsch{at}uni-wuppertal.de

 

LEHRVERANSTALTUNGEN

 

 PUBLIKATIONEN

Matei Chihaia, Birte Fritsch: "Zeit und Stimme. Zeitliche Verankerung des Erzählens in 'À la recherche du temps perdu'", in: Antonius Weixler, Lukas Werner (Hg.): Zeiten erzählen. Ansätze - Aspekte - Analysen, Berlin: De Gruyter 2015, S. 369-406.

Zwischen Theorie und Praxis. Eine Einführung in die Narratologie im Spagat zwischen problemorientierter Theoriedarstellung und literaturwissenschaftlicher Textanalyse”, in: DIEGESIS. Interdisziplinäres E-Journal für Erzählforschung. Nr. 2 Heft 1, 2013.

"Quid est enim tempus?" (Conference Proceedings of: Zeit[en] erzählen. Narrative Verfahren – komplexe Konfigurationen. 2. Wuppertaler Graduiertenforum Narratologie. Universität Wuppertal, 07.–09.07.2011.), in: JLTonline (31.01.2012)