Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Interaktiver Workshop im Rahmen der Ausstellung "Adenauer - De Gaulle. Wegbereiter deutsch-französischer Freundschft" am 30.10.2019, 15-17 Uhr im Vortragssaal der Bibliothek
    Die deutsch-französischen Beziehungen verlieren nicht an Aktualität. Dies zeigt auch die... [mehr]
  • Petites activités autour de la France
    Unsere französische Freiwillige Nafissa Chennaoui bietet im WiSe eine Reihe an Aktivitäten zur... [mehr]
  • Kulturnewsletter Oktober
    Veranstaltungen auf Französisch bzw. auf Spanisch in NRW. [mehr]
  • Lehrveranstaltung: Systeml. Aspekte des Französischen I: La syntaxe du syntagme nominal
    Die Lehrveranstaltung "La syntaxe du syntagme nominal" von Frau Prof. Müller kann ab sofort bis zum... [mehr]
  • Lehrveranstaltungen "La syntaxe du syntagme nominal" und "Code-Switching bei Kindern" von Frau Prof. Natascha Müller
    Leider war es nicht möglich, dass Sie sich über Wusel für zwei Lehrveranstaltungen, die Frau Prof.... [mehr]
zum Archiv ->

Vorträge

2018

  • "Marcel Proust im Gulag - Literatur als Medium und modellbildendes System", Ringvorlesung der Graduate School 'Practices of Literature': Why Literary Studies Matter Now: Academic Practices in an Anti-Intellectual Climate, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (15.10.2018).
  • "Weltkriegserfahrungen aus der Ferne", Humboldt-Kolleg "World War I and Beyond: Human Tragedies, Social Challenges, Scientific and Cultural Responses", Bukarest (18.09.2018).
  • "Mit den Augen der Anaconda. Illustration und Visualität bei Horacio Quiroga", Abendvortrag im Rahmen der Ausstellung "La selva iluminada – Geschichten aus dem Urwald", Ibero-Amerikanisches Institut Berlin (4.9.2018).
  • "Reunión y desencuentro. Julio Cortázar y el Che", ICA 2018, Universidad de Salamanca (19.7.2018).
  • "Der Bilderrahmen im Rahmen zeitgenössischer Bilder des Betrachters", Tagung "Georg Simmel und das Leiden an der Moderne", Bergische Universität Wuppertal (21.6.2018)
  • "Lectores diversos: un repaso a la teoría de la recepción", Congreso internacional "Diversidad cultural – literaria – ¿moral?", Universität Passau (31.1.2018).
  • "Stunde Null - Formen des historischen Vergessens in Spanien und Deutschland", Interdisziplinäres deutsch-spanisches Kolloquium "Zwischen Aufbruch und Krise. Narrative Auseinandersetzungen mit der spanischen Transición und der deutschen ‚Wende‘", Universität Paderborn (25.1.2018).

2017

  • "Pygmalions Materialien: Vom Elfenbein zum Zelluloid“, Studientag Ovid: Naso magister erat – Facetten Ovids nach über 2000 Jahren, Bergische Universität Wuppertal (8.12.2017)
  • "Alegorías y experiencias de la lectura en la obra de Antonio Muñoz Molina“, Simposio Lectura y cultura escrita: prácticas y representaciones en la literatura española contemporánea, IV Congreso Internacional de Literatura y Cultura Españolas Contemporáneas, Centro de Estudios de Teoría y Crítica Literaria (CTCL), Universidad Nacional de La Plata (22.-24.11.2017)
  • "Maxim Gorki und das verbotene Buch – zur Universität als Lektüre-Kontext“, Studium generale: Wozu Universität? (Öffentliche Ringvorlesung), Bergische Universität Wuppertal (26.10.2017)
  • "Imagen y teoría en la obra de Julio Cortázar“, Journée d’études La Philosophie en Argentine. Débats et pratiques d’un champ académique périphérique, IHEAL/CREDA, Sorbonne Nouvelle Paris III (13.10.2017)
  • "El texto como máquina. Ciencia y representación de la escritura en los siglos XX y XXI“, XXVI Encuentro anual de la Asociación Alexander von Humboldt de España: Ciencia, innovación y cultura. Los tres pilares del progreso, Universidad de Málaga (15.-16.9.2017)
  • "Zur Genese des politischen Terrors im Frankreich“, Ü-55 Forschertage der Bergischen Universität Wuppertal: Geistes- und Kulturwissenschaften (14.9.2017)
  • "Allegorische Frauenfiguren bei Proust“, Marcel Proust Symposium (Jahrestagung der Proust Gesellschaft): Marcel Proust et les femmes, Ludwig-Maximilians-Universität München (28.-30.6.2017)
  • "Tragédie et sacrifice de Gryphius à Alfieri (en passant par Corneille et Racine)“, Séminaire Doctorat d’Études Supérieures Européennes (DESE) « Littératures de l’Europe unie » coordonné par l’Université de Bologne, La tragédie dans la littérature européenne, Université Haute-Alsace, Mulhouse (2.6.2017)
  • "Ficciones de la guerra“, Simposio CERFA: Ciencia y guerra, Berlin, Instituto Cervantes (27.4.2017)
  • "Funciones de la diversidad en ‚Historias de cronopios y de famas‘ (1962) y ‚Rayuela‘ (1963) de Julio Cortázar“, Sección I-2: Representar la diversidad funcional. XXI Congreso de la Asociación Alemana de Hispanistas: Lugares del hispanismo en un mundo globalizado, Ludwig-Maximilians-Universität München (30.3.-2.4.2017)
  • "Allégories de la fiction au XXème siècle: de l‘effet Pygmalion à l‘effet Golem“, Séminaire d‘Annick Louis (Université de Reims, CRAL): L‘objet littéraire : savoirs, pratiques, et fonctionnement communautaire. Littérature, discipline littéraire et sciences humaines et sociales, Paris, EHESS (28.3.2017)
  • "Proust y la promesa de felicidad“, Coloquio Felicidad y LiteraturaS, Universidad de Salamanca (12.-13.1.2017)

 

2016

  • "Julio Cortázar, écrivain français. Une poétique comparée de la friche“, Colloque Terrains vagues. Les friches urbaines dans la littérature, la photographie et le cinéma français, Schloß Wahn bei Köln (3.-4.11.2016)
  • "La diversité culturelle : de la littérature aux réalités sociales contemporaines“, Chaire UNESCO "Mémoire, cultures et interculturalité", Cérémonie des remises du Diplôme d‘Université Gestion des conflits, Médiation et Interculturalité, Université Catholique de Lyon (5.7.2016)
  • "Wie kommt (der) Geschmack in den Text? Kochen und Lesen mit Thomas Mann“, Studientag Es ist angerichtet! Der Niedergang des deutschen Bürgertums im Spiegel von Thomas Manns literarischer Kulinarik, Bergische Universität Wuppertal (9.6.2016)
  • "Erzählen als symbolische Form“, Narratologisches Kolloquium: Archäologie der Erzählforschung, Zentrum für Erzählforschung, Bergische Universität Wuppertal (13.1.2016)

 

2015

  • "Zu wenige Tränen? Zu viele Tränen? Zum Affekthaushalt in der französischen Klassik“, Sektion: Affektökonomien im 18. und 19. Jahrhundert (Frankreich, Spanien), 34. Romanistentag, Universität Mannheim (28.7.2015)
  • "Un topógrafo desaparece: cartografía y política (Sarmiento, Borges, Eloy Martínez)“, Workshop mit José Luis de Diego, La narrativa argentina a la luz de la teoría literaria y cultural reciente, Universität zu Köln (22.7.2015)
  • "Relevanz in den Kulturwissenschaften“, IPIW Summer School, Bergische Universität Wuppertal (7.7.2015)
  • "Kulturbezug und Literarizität von Literatur. Das Beispiel von Martínez’ Purgatorio (2008)”, Workshop Romanistik und Kulturwissenschaft - Romanistische Kulturwissenschaft? (Prof. Dr. Ursula Hennigfeld), Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (15.5.2015)
  • "Das tragische Geheimnis“, Ringvorlesung „Das Geheimnis“, IZWT, Bergische Universität Wuppertal (6.5.2017)
  • "Carlos Gardel: el cuerpo del cantante“, Café literario hispano latinoamericano, Wuppertal (3.5.2015)
  • "L’Alchimie dans Le Golem (1915) de Gustav Meyrink“ / „Le fantôme à l‘âge de la reproduction technique (Quiroga, „El espectro“)“ / „Le Mythe de Narcisse dans la deuxième églogue de Garcilaso de la Vega“, ERASMUS-Gastdozentur im Seminar von Dr. Claire Placial, Université de Lorraine, Metz (1.-3.4.2015)
  • "A geographer disappears. Fiction and politics in argentinian literature“, Littérature et géographie. L’écriture de l’espace à travers les âges, Université Jean Moulin – Lyon 3 (12.3.2015)
  • "Lebenswelt“, Workshop „Welt-Komposita“, Ludwig-Maximilians-Universität München (30.1.2015)

 

2014

  • „Técnicas de inmersión en Bioy Casares y Cortázar“, IV. Jornada Iberoamericana. Julio Cortázar y Adolfo Bioy Casares: dos centenarios en perspectiva transcultural, Johann-Wolfgang-von-Goethe Universität Frankfurt (12.12.2014)
  • „Proust und die Technik“, Kolloquium zur Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte, IZWT, Bergische Universität Wuppertal (15.10.2014)
  • „Tränen und Tyrannen der Tragödie (Rodogune, Bérénice)“, Gastvortrag am Lehrstuhl von Prof. Dr. Cornelia Ruhe, Universität Mannheim (1.4.2014)

 

2013

  • „ExistenZ von David Cronenberg“, Wuppertal Movie Lectures, Cinemaxx Wuppertal (30.10.2013)
  • „Wie werde ich Tyrann?“, Ringvorlesung Karriere machen – Karriere-Macher in der Frühen Neuzeit, FFN, Bergische Universität Wuppertal (14.5.2013)
  • „El tema de Drácula y el papel del autor en Roberto Bolaño“, Sektion Roberto Bolaño: Erzählendes Weltverstehen interdisziplinär, 19. Deutscher Hispanistentag “Hispanistische Brückenschläge”, WWU Münster (23.3.2013)
  • Allegories of Immersion in Modern Argentinian Fiction“, International Conference “Fiction in historical and cultural contexts” – FFLCH-USP São Paulo (20.3.2013)