Romanistik

Mentoring/QSP

Der Übergang von der Schule zur Universität ist nicht leicht: Gerade zu Beginn des Studiums tauchen viele Fragen auf:

  • Wie erstelle ich meinen Stundenplan? Woher weiß ich überhaupt, welche Kurse ich belegen muss und wie melde ich mich für Prüfungen an?
  • Was ist beim Schreiben einer Hausarbeit zu beachten und wie finde ich geeignete Literatur?
  • Welche Möglichkeiten gibt es, ins Ausland zu gehen?
  • Was kann nach meinem Romanistikstudium beruflich machen?
  • ...

Um diese und viele weitere Fragen zu beantworten, bietet Ihnen die Romanistik ein vielfältiges Mentoringangebot, das sich nicht nur an Studienanfänger:innen, sondern ebenso an Studienfortgeschrittene richtet. Viel Spaß beim Stöbern!

Unsere studentischen Tutor:innen helfen Ihnen dabei, alle studentischen und fachwissenschaftlichen Grundkompetenzen zu erwerben, die für ein erfolgreiches Studium notwendig sind.

QSP-Tutorien (Studieneingangsphase)

Fachtutorien (Sprachwissenschaft)

Ateliers (Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten)

Eingebunden in das Mentoring-Angebot der Fakultät 1 bietet die Romanistik mehrere Maßnahmen im Rahmen des Qualitätssicherungspakt (QSP) an.

In diesem Programm zur Begleitung der Studieneingangsphase ("Die Studieneingangsphase: Wege ebnen, Vielfalt fördern, Perspektiven aufzeigen") als Teil des damit verbundenen Pakets, zu dem die Kleingruppenarbeit, die Schreibwerkstätten und die Praxisforen gehören, wurden und werden Tutorien und besondere Veranstaltungen an der Romanistik ein- und durchgeführt. Angefangen 2012 als ein im Qualitätspakt Lehre (QPL) geförderten Projekts, ist das ständige Ziel der Maßnahmen, Studierenden den Übergang von Schule zu Universität zu erleichtern, sie individuell zu fördern und ihnen früh berufliche Perspektiven aufzuzeigen.

Konkret an der Romanistik bedeutet dies sowohl ein besonderes Angebot der Begleitung von Erstsemesterstudierenden, als auch ein vielfältiges Angebot von Veranstaltungen für alle Studierende der Romanistik.

Die StudienanfängerInnen bekommen durch Tutorien, die Gelegenheit in Kleingruppen jene Grundlagen zu erarbeiten, die für einen optimalen Start und für einen erfolgreichen Abschluss des Studiums der Romanistik notwendig sind.

Alle Studierenden der Romanistik können desweiteren von Veranstaltungen profitieren, welche ihnen Perspektiven während und auch nach dem Studium eröffnen: die ERASMUS-Foren bieten die Gelegenheit, die Partnerunis der Romanistik kennen zu lernen und die Lehramts- und Praxisforen sind dafür da, Beispiele und Ideen von Möglichkeiten der beruflichen Orientierung zu erhalten und ebenso vom Erfahrungsschatz Berufstätiger mit einem abgeschlossenen Romanistikstudium zu profitieren.

Für fortgeschrittene Studierende werden als eine Kombination von Schreibberatung und Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten Ateliers zur Unterstützung von Hausarbeiten angeboten.

Einen weiteren wichtigen Baustein der QSP-Maßnahme bildet das Angebot von vertraulichen Mentoring-Gesprächen mit Mitarbeitenden.

Besuchen Sie auch unseren Instagram-Account (@qsp_romanistik)!

Weitere Infos über #UniWuppertal: