Fakultät für Geistes- und Kulturwissenschaften

Literatur- und Kulturwissenschaft

Hausarbeiten

Bei allen schriftlichen Abgaben, sei es für unbenotete Studienleistungen (UBL) oder für Modulabschlussprüfungen (MAP), sind die gängigen Regeln wissenschaftlicher Praxis einzuhalten. In der Romanistik gelten ein paar spezifische Konventionen wie Zitierrichtlinien und andere Formalia, die ihr dem Leitfaden entnehmen könnt.

Bei MAP-Hausarbeiten gelten für die Prüfungsordnung von 2021 und 2023 folgende Voraussetzungen:

Für eingeschränkt wiederholbare Prüfungen:
Für die MAP im Modul FRZ-C2 und SPA-C2: Das Modul FRZ-C1 muss schon vor der Teilnahme an den Seminaren des Moduls C2 vollständig abgeschlossen sein. Zudem muss das Atelier für die MAP-Anmeldung belegt worden sein, bevor ihr eure Dozierenden um ein Thema für die C2-MAP bittet. Am besten absolviert ihr es gleichzeitig mit dem Seminar C2c.

Für uneingeschränkt wiederholbare Prüfungen:
Für die MAP im Modul SPA-B2: Das Modul SPA-B1 muss spätestens vollständig abgeschlossen sein, wenn ihr eure Dozierenden um ein Thema für die B2-MAP bittet. Bis dahin muss auch das Atelier belegt worden sein. Am besten absolviert ihr es gleichzeitig mit dem Seminar, zu dem ihr die Hausarbeit schreiben wollt. 

Vollständig abgeschlossen bedeutet, dass alle UBL-Nachweise (sog. "Scheine") dem ZPA vorliegen (z. B. auch B1c und C1b) und verbucht sein müssen. Auch die Klausur zur jeweiligen Einführung muss bestanden sein.

Bitte legt euren prüfenden Dozierenden bei der Anmeldung zur Hausarbeit sowohl das Zertifikat über das absolvierte Atelier als auch einen Auszug aus dem Studienkonto digital oder ausgedruckt vor.

Die Prüfungsordnungen 2021 bzw. 2023 verlangen vor der Anmeldung der ersten wissenschaftlichen Hausarbeit die verpflichtende Teilnahme an einem Atelier. Das Zertifikat über die Teilnahme muss bei der Anmeldung zur Hausarbeit vorgelegt werden. In allen anderen Studiengängen ist der Besuch eines oder mehrerer Ateliers dringendst empfohlen.

In diesen Lehrveranstaltungen mit Tutoriencharakter verraten fortgeschrittene Studierende Tipps und Tricks und geben zielgerichtete Anleitungen, wie man ein gutes Thema findet und das Schreiben einer Hausarbeit praktisch organisiert. Hier lernt ihr cleveres Recherchieren, richtiges Zitieren und sinnvolles Strukturieren.

Die Ateliers in der Romanistik sind mit insgesamt fünf Sitzungen in einem flexiblen Rhythmus geplant. Genauere Informationen erhaltet ihr von eurer Tutorin zu Beginn des Semesters.

Im Sommersemester 2024 finden die Ateliers zu folgenden Zeiten statt:

C2-Modul (Französisch):

  • Blockveranstaltung, Termin und Raum werden noch bekannt gegeben
  • Tutorin: Julie Osenberg: julie.osenberg-hk@uni-wuppertal.de
  • Belegung über Moodle

C2-Modul (Spanisch):

  • Di, 16-18 Uhr in K7 (K.11.15) (ab dem 09.04.2024)
  • Tutorin: Franziska Schleger: franziska.schleger-hk@uni-wuppertal.de
  • Belegung über StudiLöwe

Für eine individuelle Schreibberatung steht euch der wort.ort der Fakultät 1 zur Verfügung.

Weitere Infos über #UniWuppertal: